}
}

Rhöndorfer Turmpark Bad Honnef

Effiziente Energieversorgung durch Nahwärme

Das parkähnliche Areal „Rhöndorfer Turmpark“ besteht aus vier Stadtvillen mit jeweils 4–5 Wohneinheiten, einer geschlossenen Reihenbebauung mit 24 Wohneinheiten, der Villa „Haus im Turm“, die 2006 aufwendig saniert wurde und gastronomisch genutzt wird, sowie dem Haus Hedwig, das 2013 zu einem Wohn- und Geschäftshaus mit 14 Wohnungen und 4 Büro- bzw. Gewerbeeinheiten umgebaut wurde. Die Wärmeversorgung der rund 6.000 m² großen Fläche sollte effizient und nachhaltig sichergestellt werden.

  • Unsere Lösung
    • Am wirtschaftlich sinnvollsten erwies sich eine zentrale Versorgung der Liegenschaften: Eine zentrale Heizstation erzeugt hocheffizient Wärme und ein Nahwärmeleitungsnetz transportiert diese zu den einzelnen Liegenschaften.
    • In der Heizzentrale im Haus Hedwig wurden zwei Blockheizkraftwerke zur gekoppelten Strom- und Wärmeerzeugung installiert.
    • Zur Effizienzsteigerung der Blockheizkraftwerke wurde ein Heizwasserpufferspeicher aufgestellt.
    • In der Heizzentrale wurden zwei Brennwertkessel installiert.
    • Die Verteilung des Heizwassers über die Nahwärmeleitungen wurde mit Hocheffizienzpumpen und einer intelligenten Regelung sichergestellt.
    • Insgesamt 29 Wärmeübergabestationen wurden an das neu verlegte Nahwärmenetz angeschlossen.
    • Für die Warmwasserversorgung wurde in jeder Liegenschaft ein Speicher installiert, der in der Übergabestation bedarfsgerecht gesteuert werden kann.
  • Das Ergebnis
    • Einsparung von Baukosten, da für die Liegenschaften keine Investitionen in Form von eigenen Heiz- und Lagerräumen, Wärmeerzeugern, Schornsteinen, Versorgungsanschlüssen (Erdgas) etc. anfielen.
    • Gesetzliche Anforderungen für Neubauten – EnEV und EEWärmeG – wurden durch den Einbau der Blockheizkraftwerke erfüllt. Weitere Maßnahmen waren somit nicht erforderlich.
    • Die in den Wärmeübergabestationen eingebauten Wärmemengenzähler ermöglichen eine ordnungsgemäße Abrechnung.
  • Technologie
    • Brennwerttechnik
    • Blockheizkraftwerke
    • Nahwärmenetze
}

Mehrfamilienhäuser WEG Rommersdorfer Straße

Energiekosten gespart, Komfort gesteigert!

Hohe Energieverluste und eine veraltete Heizanlage waren die Motivation der Wohnungseigentümerschaft (WEG), in ihren fünf Mehrfamilienhäusern eine umfassende Modernisierung durchführen zu lassen. Die besondere Herausforderung dabei: Die Versorgung für die Warmwasserbereitung der insgesamt 30 Wohneinheiten sollte auch während der Bauphase aufrechterhalten werden.

  • Unsere Lösung
    • Während der Arbeiten wurde die Warmwasserversorgung mit einer mobilen Heizanlage gesichert.
    • Wärmeverluste wurden reduziert, indem die bereits bestehenden Nahwärmeleitungen im Erdreich durch neue, effizient gedämmte Leitungen ersetzt wurden.
    • In jedem der fünf Häuser wurde eine Nahwärmeübergabestation installiert, sodass jedes Haus über eigene Heizungsregler individuell gesteuert werden kann.
    • Die Warmwasserbereitung wurde dezentralisiert, indem in jedem Wohnhaus ein Warmwasserspeicher installiert wurde. Die Folge: erheblich verringerte Wärmeverluste und ein höherer Warmwasserkomfort.
    • In der Heizzentrale wurde ein neuer Brennwertkessel installiert.
    • Zusätzlich wurde ein Blockheizkraftwerk zur Wärme- und Stromerzeugung installiert. Ein Teil des so produzierten Stroms wird in der Heizzentrale verwertet, Überschüsse werden ins Stromnetz eingespeist und vergütet.
    • Zur Effizienzsteigerung des Blockheizkraftwerkes wurde ein Heizwasserpufferspeicher installiert.
  • Das Ergebnis
    • Die Stromproduktion des Blockheizkraftwerks deckt nahezu den gesamten Strombedarf der Heizzentrale ab.
    • Die Energiekosten konnten insgesamt um mehr als 20 % gesenkt werden.
    • Die Investition hat sich bereits im 5. Jahr amortisiert.
    • Die Heizanlage inkl. Warmwasserbereitung lässt sich individueller und komfortabler regeln als die alte Anlage.
    • Verbesserte CO2-Bilanz: Die Emissionen wurden um mehr als 25 Tonnen im Jahr gesenkt.
  • Technologie
    • Brennwerttechnik
    • Blockheizkraftwerk
    • Nahwärmeversorgung

Weitere Referenzen
 

Referenz Branche  Projekt / Technologie
Mehrfamilienhaus mit 10 Wohneinheiten, Bad Honnef Wohnungswirtschaft Blockheizkraftwerk, Gas-Brennwerttechnik, Photovoltaik
DRK Kamillus Klinik, Asbach Gesundheitswesen Blockheizkraftwerk, Heizkreisverteilung
CURA Krankhaus, Bad Honnef Gesundheitswesen Blockheizkraftwerk, Pufferspeicher, Niedertemperaturkassel
Theodor-Fliedner-Haus, Altenkirchen Gesundheitswesen Blockheizkraftwerk, Heizwasserpufferspeicher
Theodor-Weinz Schule Aegidienberg Schule Blockheizkraftwerk, Heizwasserpufferspeicher, Photovoltaik
Bäckerei Welsch, Bad Honnef Gewerbe Gas-Brennwerttechnik, Blockheizkraftwerk, Wärmerückgewinnung 
Metzgerei Hoffmann, Straßenhaus  Gewerbe Blockheizkraftwerk, Gas-Brennwerttechnik
Altenheim Christinenstift, Unkel Gesundheitswesen Blockheizkraftwerk, Gas-Brennwerttechnik
Altenzentrum, Kirchen (Sieg) Gesundheitswesen Blockheizkraftwerk, Gas-Brennwerttechnik
Private-Label-Hersteller Nölken, Windhagen Industrie Blockheizkraftwerk, Heizwasserpufferspeicher, LED-Beleuchtung 
4 Mehrfamilienhäuser mit 45 Wohneinheiten, Siegburg Wohnungswirtschaft Blockheizkraftwerk, Gas-Brennwerttechnik, Nahwärme, Heizkostenabrechnung
Wohnungseigentümerschaft mit 5 Mehrfamilienhäuser Wohnungswirtschaft Blockheizkraftwerk, Gas-Brennwerttechnik, Nahwärme
Rhöndorfer Turmpark, Bad Honnef Wohnungswirtschaft Blockheizkraftwerk, Gas-Brennwerttechnik, Nahwärme
Weinhaus zur Traube & Gästehaus Korf, Unkel Gastronomie Blockheizkraftwerk, Gas-Brennwerttechnik
Gaststätte Bergesruh auf der Erpeler Ley Gastronomie Blockheizkraftwerk, Gas-Brennwerttechnik, regenerative Energien
Abwasserwerk Bad Honnef Abwasserwirtschaft Blockheizkraftwerk, Photovoltaik

 

Das könnte Sie auch interessieren

Wasserwerksführung

Interessierten Kunden bieten wir kostenlose Wasserwerksführungen an. Jede Führung dauert ein bis zwei Stunden. Die Gruppengröße liegt bei mindestens 5 Personen.

Mehr erfahren

Wasserwerksführung

Interessierten Kunden bieten wir kostenlose Wasserwerksführungen an. Jede Führung dauert ein bis zwei Stunden. Die Gruppengröße liegt bei mindestens 5 Personen.

Mehr erfahren
Elektromobilität: Fragen?

Wie wirtschaftlich ist ein Elektroauto? Welche Sonderrechte haben Sie als Fahrer eines Elektroautos? Diese und viele weitere Fragen werden in unserem umfangreichen FAQ-Katalog beantwortet.

Mehr erfahren

Elektromobilität: Fragen?

Wie wirtschaftlich ist ein Elektroauto? Welche Sonderrechte haben Sie als Fahrer eines Elektroautos? Diese und viele weitere Fragen werden in unserem umfangreichen FAQ-Katalog beantwortet.

Mehr erfahren